Wer wir sind ...

Auf dieser Seite stellen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor.

Unbenannt-1

Christoph Rummel

Pfarrer
Ursprünglich stamme ich aus einem Dorf südlich von Leipzig, studierte dann nach dem Abitur für zwei Jahre Kirchenmusik (Dresden) und darauf an verschiedenen Orten Theologie (Halle, Hermannstadt/Sibiu und Leipzig).
Als sogenannter Pfarrer zur Anstellung arbeitete ich nach Ende des Studiums und dem Vikariat zunächst drei Jahre lang in zwei Kirchgemeinden auf dem Erzgebirgskamm und als Jugendpfarrer für den Kirchenbezirk Marienberg. Am 1. Oktober 2008 konnte ich die Pfarrstelle in Göda und den umliegenden Orten antreten.
Kirchgemeinde ist für mich zuerst ein Ort, wo Christen zusammen leben, zusammen feiern und Gottes Wort hören, wo Menschen gemeinsam Freude und Leid teilen. Der Apostel Paulus beschreibt im 1. Korintherbrief die Kirche als den gemeinsamen Leib Christi. Jedes Gemeindeglied hat Anteil an diesem Leib. Jede und jeder hat seine eigenen Gaben und Aufgaben, mit denen sie oder er sich in die Gemeinde einbringen kann.
Ich wünsche mir sehr, dass nach diesem Bild möglichst viele vor Ort einen Platz in unserer Kirchgemeinde haben oder noch finden.

Andrea Rimpler

Kantorin
Unsere Kantorin Andrea Rimpler begleitet nicht nur unsere Gottesdienste mit Klavier und Orgel, sie leitet auch mit viel Engagement den Posaunenchor, den Kirchenchor und den Flötenkreis der Gemeinde.
 
 
 
 
 

Marlen Rother

Gemeindepädagogin

Bereits seit vielen Jahren gehöre ich zur Kirchgemeinde Göda. Noch gern denke ich an die fröhlich-lebendige Junge-Gemeinde-Zeit in den 90er Jahren zurück, welche mich sehr geprägt hat. Nach meinem Studium der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule in Dresden war ich in verschiedenen Berufsfeldern tätig. Für einige Jahre betreute ich Menschen mit geistiger Behinderung – unter anderem im Wohnheim Döberkitz. Viele von euch erinnern sich sicher noch an den treuen Gottesdienstbesuch der damaligen Bewohner, welche einfach zur Kirchgemeinde dazugehörten. Zwischenzeitlich lebte ich für zwei Jahre in Odessa/ Ukraine und arbeitete dort in einem christlichen Tageszentrum für Kinder aus sozial benachteiligten Familien mit, welches sich in einem riesigen Neubaugebiet am Rand der Stadt befindet. Neben der Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung nach der Schule habe ich einige Familien der Kinder regelmäßig begleitet und bei der Verteilung humanitärer Hilfen mitgewirkt. Vor meiner Elternzeit war ich zuletzt beim Caritasverband Oberlausitz e.V. in der Migrationsberatung in Bautzen tätig.
Seit 2019 leite ich ehrenamtlich in der Kirchgemeinde den Eltern-Kind-Kreis sowie die Kinderkirche in den Kindertagesstätten in Göda und Muschelwitz. Diese Aufgaben bereiten mir viel Freude und so entschied ich mich für eine berufsbegleitende Ausbildung zur Gemeindepädagogin am Philippus-Institut in Moritzburg und freue mich nun, in Göda als Gemeindepädagogin tätig sein zu können. Hierbei liegt es mir am Herzen, bereits mit den Jüngsten Gottes Wort gemeinsam zu entdecken und dabei von der Liebe unseres wunderbaren Gottes weiterzuerzählen … gemäß einem Kinderlied: „Wir sind die Kleinen in den Gemeinden, doch ohne uns geht gar nichts, ohne uns geht´s schief. Wir sind das Salz in der Suppe der Gemeinde. Egal was andre meinen, wir machen mit.“

Martina Fiebig

Verwaltungsmitarbeiterin
Martina Fiebig kümmert sich um alle Verwaltungsangelegenheiten der Gemeinde.
Das Pfarrbüro finden Sie im 1. OG des Pfarrhauses auf dem Pfarrweg 6 in Göda. Es ist jeden Dienstag von 9-11 Uhr und von 15-17 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichen Sie das Frau Fiebig im Pfarrbüro unter:
Tel.: (035930) 50 834
Fax.: (035930) 55 049
 

Lothar Noack

Küster und Friedhofsverwalter

Lothar Noack sorgt für den reibungslosen Ablauf der Gottesdienste und kümmert sich um unsere Kirche und den Friedhof.

 

 

 

Kirchenvorstand

Geleitet wird die Gemeinde vom Kirchenvorstand. Dieser ist für alle wichtigen Entscheidungen der Kirchgemeinde zuständig. Zuallererst hat er Sorge dafür zu tragen, dass vor Ort eine lebendige Gemeindearbeit stattfindet. Ebenso beschließt der Kirchenvorstand aber auch über die vorhandenen Finanzmittel, über notwendige Baumaßnahmen und die Anstellung von hauptamtlichen Mitarbeitern.
Jeweils aller sechs Jahre wird der Kirchenvorstand von den wahlberechtigten Gemeindemitgliedern neu gewählt (wahlberechtig sind alle konfirmierten Gemeindeglieder, die das 14. Lebensjahr erreicht haben). In der Regel tritt der Kirchenvorstand am ersten Montag im Monat zusammen. Wichtige Anfragen und Mitteilungen sollten jeweils rechtzeitig unter der Adresse des Pfarramts an den Kirchenvorstand gesendet werden.